Günstige Nahmwärme gemeinschaftlich nutzen. Für eine saubere Zukunft

Weiler Telekommunikation

In Pfalzgrafenweiler baut die Gemeinde Pfalzgrafenweiler das Glasfasernetz auf.

Zur Realisierung dieses Vorhabens ist sie auf den Abschluss einer möglichst hohen Zahl von Hausanschlussverträgen angewiesen. Bitte unterstützen Sie dieses Vorhaben.​

Das Glasfaserkabel wird bei den Haushalten mit Mikroleerrohr durch die Firma CDE bereits nach und nach eingeblasen. Über den genauen Termin werden Sie telefonisch vorher informiert.

Die Gemeinde Pfalzgrafenweiler verlegt ausschließlich nur das Glasfasernetz (passive Technik). Informationen zum aktiven Netzbetrieb finden Sie auf der Webseite der Fa. Telsakom GmbH: https://telsakom.de/verfuegbarkeit-pfalzgrafenweiler/.​

Die WeilerWärme eG ist verantwortlich für das Marketing und steht Ihnen bei Fragen zum Vertragsabschluss mit Rat und Tat zur Seite. Für Ihre Anfrage stehen wir Ihnen Mo-Fr von 8.00-12.30 Uhr telefonisch oder vor Ort zur Verfügung. Im Downloadbereich können Sie sich das Formular für einen Privatkundenauftrag, sowie das Anbieterwechselformular herunterladen. Bitte beachten Sie, dass Ihr alter Vertrag von der Firma Telsakom für Sie gekündigt wird!


0 Aufrufe

Infoveranstaltung zum hydraulischen Abgleich

Am Montag, 1. April 2019 um 19.00 Uhr findet im Mehrzweckraum der Sporthalle Pfalzgrafenweiler ein Vortrag statt unter dem Titel:

Energiekosten sparen mit hydraulischem Abgleich

An diesem Abend wir Ihnen der unabhängige Experte Dipl.-Ing. (BA) Thomas Hecht, Honorarberater im Auftrag der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, den hydraulischen Abgleich an einer Heizungsanlage erklären. Mit dieser Maßnahme können Sie gleichzeitig Heizkosten sparen und Wärmekomfort gewinnen. Die Veranstaltung ist kostenfrei, wir freuen uns auf Ihr Kommen! Bitte halten Sie sich den Termin schon jetzt frei.

52 Aufrufe

Beitrag zu unserer Jubiläumsveranstaltung

Quelle: Schwarzwälder Bote, 27.09.2018  
409 Aufrufe

Neuer Vorstand Achim Wiedemann seit 15. Juli 2018

Quelle: Schwarzwälder Bote, 30.07.2018

Herzlich Willkommen!

194 Aufrufe